Implantologie

Ein verlorener Zahn hinterlässt eine schmerzhafte Lücke. Wird der Zahn nicht ersetzt, kann sich der Kieferknochen zurückbilden und dadurch den Nachbarzähnen die Stabilitätsgrundlage entziehen. Eine Implantat-Therapie ist beste Alternative, einen Zahn zu ersetzen – bei guter Pflege sogar für den Rest Ihres Lebens.

Planung des Eingriffs

Für den Ersatz eines Zahnes wird ein Implantat in den Kieferknochen inseriert. Ist das Implantat fest und sicher in den Kiefer eingeheilt, wird ein Zwischenstück, das sog. Abutment eingesetzt, das den Zahnersatz mit dem Implantat verbindet. Das Implantat kann nun den natürlichen Zahn sowohl ästhetisch als auch funktional ersetzen. Es findet jedoch nur dann festen Halt im Kiefer, wenn der Kieferknochen in ausreichender Menge vorhanden ist. Hat sich der Knochen aufgrund der Nichtbelastung bereits zu weit zurückgebildet, kann ein Knochenaufbau als vorbereitender Eingriff nötig werden. Ihre individuelle Situation prüfen wir bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis anhand neuster 3D-Technik und einer eingehenden Untersuchung. Den operativen Eingriff planen wir ebenfalls per 3D. Dies erlaubt uns, den Eingriff am Computerbildschirm zu simulieren, unterschiedliche Szenarien zu entwerfen und für Sie das beste chirurgische Vorgehen zu finden. Auf Basis dieser sehr gründlichen Befundung legen wir gemeinsam mit Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch die nächsten Schritte fest. Der Eingriff selbst wird entsprechend dieser Planung digital navigiert, was ein Höchstmaß an Präzision und Sicherheit bedeutet.

In unserer Praxis kommen ausschließlich hochwertige, wissenschaftlich validierte und in Deutschland produzierte Implantatsysteme zum Einsatz.

Behandlungsablauf

  • Schritt 1: Diagnose

    Eine gründliche Befundung ist die Basis, um die persönliche Ausgangssituation exakt bewerten zu können. Anhand folgender Untersuchungsergebnisse können wir mit Simulationsprogrammen verschiedene Alternativen simulieren und für Sie die sinnvollste Vorgehensweise individuell planen:

    • Visuelle und instrumentelle Inspektion
    • Einzelröntgenaufnahmen
    • Panorama-Röntgenaufnahmen (Orthopantomogramm)
    • DVT-Aufnahmen (Digitaler Volumentomograf)
    • ggf. spezielle Funktionstests
    • ggf. CT-Aufnahmen (Computertomograf)

    Die dreidimensionale Röntgentechnik erlaubt uns eine optimale Positionierung des Implantates im Knochen sicher zu planen. Ebenso prüfen wir damit vorab die Dichte und den Umfang des Knochens. In diesem Zuge kann auch ein eventuell nötiger operativer Eingriff zum Knochenaufbau unter größtmöglicher Schonung der Gewebe geplant werden.

  • Schritt 2: Vorbehandlung

    Je nach individueller Situation können folgende Vorbehandlungen nötig sein, um eine nachhaltig erfolgreiche Implantatversorgung zu gewährleisten:

  • Schritt 3: Implantation

    Für Ihre größtmögliche Sicherheit führen wir Implantationen ausschließlich navigiert durch. Die schablonengeführte Implantologie erlaubt uns eine äußerst präzise Insertion der Implantate. Die Dauer der Behandlung kann stark variieren, da sie von der Implantat-Anzahl sowie der individuellen Situation abhängig ist. Bereits im Moment der Implantation entsteht eine erste stabile Verbindung mit dem Knochen, die sogenannte Primärstabilität. In der Einheilphase – den Wochen nach der Implantation – verbinden sich die Knochen­aufbau­zellen zunehmend mit der Implantatoberfläche. Dieser Vorgang wird als Osseointegration bezeichnet.

    Wir verwenden ausschließlich Premiumprodukte aus Deutschland. Das verwendete Implantat wird im Implantatpass rückverfolgbar dokumentiert.

  • Schritt 4: Eingliederung des Zahnersatzes

    In den Wochen nach der Implantation, verbinden sich die Knochenzellen sicher und fest mit dem Implantat. Um einen langfristigen Halt zu gewährleisten, der über viele Jahre auch starken Belastungen standhält, ist es wichtig, dem Implantat in dieser Zeit Ruhe zu gönnen. Die Zwischenzeit wird mit einem Provisorium überbrückt. Ihr Zahnarzt wird den richtigen Zeitpunkt wählen, um den definitiven Zahnersatz einzugliedern.

  • Schritt 5: Pflege der Implantate

    Nicht nur wir, sondern auch Sie selbst sind am Erfolg der Implantat-Therapie beteiligt. Denn eine gründliche Pflege von Zähnen und Zahnfleisch ist auch für Implantate essentiell. Wenn die Reinigung der Zähne nicht ausreicht, können Entzündungen am Zahnfleisch entstehen, die mit der Zeit auch das Implantat schädigen und im schlimmsten Fall einen Implantatverlust bedeuten können.

    Deshalb ist unsere Empfehlung halbjährlich die Professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Sie ist der beste Schutz und die wichtigste Investition, wenn es um die Lebensdauer Ihrer Implantate geht. Fragen Sie hierzu auch Ihren Zahnarzt!

Wann kommt ein Implantat in Frage?

In vielen Fällen sind Implantate sind die beste Lösung, wenn ein einzelner Zahn, mehrere Zähne oder alle Zähne fehlen. Zahnimplantate können in jedem Alter eingesetzt werden. Die einzige altersbedingte Einschränkung gilt für Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase. Bestimmte Krankheitsbilder können die Möglichkeit einer Implantatversorgung ebenso einschränken, wie starker Tabak- und Alkoholkonsum.

In der Implantologie sind langjährige Erfahrung und fachliches Know-how ein wichtiger Indikator für eine gute und sichere Implantat-Planung und -Behandlung. Dr. Oliver Blume und Dr. Michael Back sind seit vielen Jahren in diesem Fachbereich tätig und haben zudem ein Masterstudium in Implantologie absolviert.

Perfekt geplant und geführt

Dank intelligenter 3D-Technologie können wir Ihren Eingriff am Bildschirm planen und anschließend computergestützt durchführen.

  • Digitale Volumentomografie (DVT):
    Dreidimensionales bildgebendes Verfahren mit reduzierter Strahlenbelastung.
  • Schablonengeführte Implantologie:
    3D-Technologie für präzise und sichere Implantationen.
  • Operationsmikroskop:
    Für höchste chirurgische Präzision mit einer 25fachen Vergrößerung arbeiten.

So wach, wie es gut für Sie ist

Der Eingriff erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung. Gegebenenfalls ist auf Wunsch auch ein Dämmerschlaf möglich. Unser Anästhesist, Dr. Gertzen, berät Sie gerne zu den Möglichkeiten.

Ihr erster Besuch bei uns

Wir möchten für jeden Patienten genügend Zeit haben. Mit der Einhaltung Ihres Termins helfen Sie uns dabei, einen reibungslosen Praxisablauf zu gewährleisten und Wartezeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

An Ihrem ersten Termin werden wir Sie gründlich untersuchen, Ihre Wünsche und Erwartung erfragen und mögliche weitere Schritte in aller Ruhe besprechen. Sie haben Fragen? Schreiben Sie einfach alles auf, was Sie zum geplanten Eingriff bewegt und bringen Sie Ihre Notizen zu Ihrem Beratungstermin mit!

Dr. Back Dr. Blume

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
in München auf jameda

Cookie-Einstellung

Hiermit erteile ich gegenüber Praxis Dr. Back und Dr. Blume meine Einwilligung in die Verarbeitung folgender Daten: Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen), IP-Adresse, Gerätekennungen
Ich willige ein, dass meine Daten im Rahmen des Messverfahrens „Google Analytics“ von Google und von Vertragspartnern von Google verarbeitet werden, um das Nutzerverhalten auf der Webseite „www.backundblume.de“ zu analysieren.

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird. Hierzu kann ich z.B. das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: Google Opt Out.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Cookie-Einstellung

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ja, ich stimme zu
    (alle Cookies zulassen)
    :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies wird geladen.
  • Ich stimme nicht zu
    (nur notwendige Cookies zulassen)
    :
    Es werden nur Cookies von dieser Webseite geladen, keine Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück