Impressionen vom ITI World Symposium in Basel

18. Mai 2017

3 Tage, 80 Referentinnen und Referenten aus aller Wellt, 5000 Besucher…anhand dieser Zahlen können wir uns gut vorstellen, was bei dem bisher größten internationalen ITI World Symposium in Basel vor sich ging. Dr. Oliver Blume hatte seinen Auftritt als einziger Referent aus Deutschland am Freitagabend auf der großen Hauptbühne. Er erläuterte in seinem Vortrag die digitalen Aspekte der Knochenaugmentation. Es ging um die Anfertigung patientenindividueller allogener Knochenblöcke, die auf dreidimensionalen Röntgendaten des Defektbereiches mittels CAD/CAM-Technologie basiert. Die Vorteile zu autologen Knochenblöcken sind hier entscheidend. Ein wichtiger Aspekt ist die wesentliche Verkürzung der OP-Zeit, da die Entnahme und manuelle Anpassung von autologen Transplantaten entfallen. In einem Interview, welches Dr. Blume direkt nach seinem Vortrag gab, gibt er Aufschluss über das konkrete Vorgehen der Behandlung:

http://pi.dental-online-channel.com/themenspecials/allogene-knochenbloecke-praefabriziert-und-passgenau/

Dr. Back Dr. Blume

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen
in München auf jameda